Agrippina bat ihren dritten Ehemann, Kaiser Claudius, ihrer Heimat die römischen Bürgerrechte zu verleihen CCAA
Agrippina d.J. gilt als Namenspatronin der Stadt Köln CCAA © Foto: Hans Körner
Au den Grundmauern des Tempels wurde später die Kirche gebaut
Der Tempel der Kapitolinischen Trias, Jupiter, Juno und Minerva. © Foto: Hans Körner

In einigen meiner Touren, z.B. „Unterirdisch“ und „Deutz“, sind schon Informationen über die Römer und deren historisches Erbe enthalten. Die Tour CCAA Römisches Köln befasst sich ausschließlich mit der fast fünfhundertjährigen Geschichte der Römer in unserer Region und insbesondere in Köln. Wir erkunden die Reste der alten Stadtmauer und Ausgrabungen und ich erzähle über das römische Leben, Handel und den Limes, der hier durch den Rhein als nasse Grenze gebildet wurde. Optional können wir uns den ältesten Zeitzeugen aus dieser Zeit ansehen, das sog. Ubiermonument.
Köln war in römischer Zeit eine bedeutende Stadt und ab 80 n. Chr. Hauptstadt der Provinz Niedergermanien (Germania inferror). Nicht ohne Grund erhielten einige Stätten der Römer in Köln als Teil des Niedergermanischen Limes den Status eines Weltkulturerbes.

Dauer ca. 2,5 Std.
Treffpunkt: Je nach Tourverlauf
Bei Besichtigung Ubiermonument entstehen zus. Kosten.

» Jetzt Tour anfragen/buchen