Schäng mit Corona-VisierKöln und Corona

Liebe Freunde, Fans und Stammgäste,
auch Schäng war von Corona schwer betroffen, da er seit März 2020 fast keine Stadtführungen machen konnte. Ja, er hat sich in der Zeit sogar bewusst aus der Innenstadt ferngehalten. Doch in jeder Krise liegt eine Chance und so habe ich die Zeit genutzt, um neue Touren auszuarbeiten und auszuprobieren. Den Eigelstein (Rotlicht und Reliquien) habe ich jetzt fest ins Repertoire aufgenommen, ebenso das Severinsviertel (Kamelle, Klerus, Karneval). Ein besonderer Fokus liegt auf zwei Kunst und Skulpturen-Führungen (Altstadt und Innenstadt). Oft geht man achtlos an Dingen vorbei oder kennt weder Künstler, noch die Hintergrundgeschichte. Schäng zeigt Euch Dinge, die Ihr noch nie so gesehen habt! Deutz und Poll sind Veedelstouren die sich auf der „Schäl Sick“, der Sonnenseite von Köln bewegen und Euch ebenfalls Neues und Überraschendes offenbaren. Und wer mehr über das kriminelle Köln erfahren möchte, der bucht die Tour mit Gruselfaktor Colonia criminalis. Also Freunde, es gibt viel zu entdecken. » Jetzt buchen oder anfragen. Auch mit 1,50 m Abstand und Maske (gemeint ist nicht die beliebte Karnevalsmaske) ist vieles möglich.

Euer Lieblingsstadtführer Schäng

Das müssen wir gemeinsam bei Stadtführungen beachten:
1. Abstand halten (mind. 1,5 m) und während der ganzen Zeit Mund- Nasenschutz tragen.
2. Alle Teilnehmer müssen sich zur Nachverfolgung registrieren (Idealerweise per QR-Code aus Luca-App)
Achtung! Wer grippeähnliche Symptome hat, darf leider nicht teilnehmen und sollte vernünftigerweise fernbleiben.
3. Die Gruppengröße richtet sich nach dem aktuellen amtlichen Vorgaben.
Genesene + Immunisierte müssen eine amtliche Bescheinigung mit sich führen und vor Beginn vorweisen.
Helft mit, dass wir das alles bald nicht mehr brauchen! Alles klar? Dann kann losgehen!

#stadtführerschäng #schaengkoelle